Österreichische Mannschaftsmeisterschaften HERREN

Drei Siege an allen drei Spieltagen bedeuten den Wiederaufstieg in Division 2.
Stehend von links nach rechts: Pascal MAy, Manuel Wiedner, Gregor Taurer, Christoph Kraxner, Captain Jürgen Friessnegg, Engelbert Pignitter, Carl-Vincent Mohr, Gabriel Traupmann
Hockend von links nach rechts: Florian Fuchs, Alexander Ferlin

Wiederaufstieg in Division 2

Unsere Herren waren vergangenes Wochenende im Golfclub Dilly bei Windischgarsten im Einsatz.

In der Division 3, ein seit langer Zeit unbekanntes Terrain für unsere Männer, wartete mit den Mannschaften GC Achau, GC Almenland und GC Donau eine sehr schwere und ausgeglichene Gruppe auf sie.

Am ersten Tag hieß der Gegner GC Almenland, welcher mit 5 : 2 besiegt werden konnte. Den Grundstein für den Erfolg an diesem Tag legten die beiden Vierer (Friessnegg/Wiedner & Fuchs/Pignitter), die beide ihre Partie für sich entscheiden konnten. Das dritte und vierte Single gingen an den GC Almenland. Die ausstehenden Single (Mohr, Kraxner, Ferlin) konnten auf dem/den letzten Löchern zu unseren Gunsten entschieden werden. 

Der Gegner am zweiten Tag war der Golfclub Achau und auch an diesem Tag sollte es knapp hergehen. 
So wie schon am Tag davor konnten beide Vierer gewonnen werden, dieses Mal jedoch erst auf dem 18. Loch. Das erste Single ging dann an die Achauer, bevor Carl-Vicent Mohr seine Partie ebenfalls auf der 18. Spielbahn zu unseren Gunsten entschied. 
Das dritte und vierte Single ging wieder an den GC Achau, jedoch das letzte Single war zu diesem Zeitpunkt schon durch Alexander Ferlin klar gewonnen.

Dies hatte zur Folge, dass mit dem GC Donau der direkte Konkurrent um den Aufstieg am letzten Tag wartete.

Abermals sollten beide Vierer des GC Erzherzog Johann deren Partie gewinnen und die ersten beiden Punkte für unser Team holen. 
Das erste Single durch Christoph Kraxner wurde auf Loch 17 für den GC Donau notiert.
Carl-Vincent Mohr entschied das zweite Single für unsere Mannen.
Gregor Taurer und Alexander Ferlin mussten eine Niederlage hinnehmen.
Doch Pascal May lies seinem Gegner an diesem Tag keine Chance und holte den entscheidenden Punkt gegen Donau und den damit bedeutenden Aufstieg. 

 

Wir gratulieren unseren Männer recht herzlich und wünschen für die kommenden Aufgaben alles Gute.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email